Mittwoch, 28. Februar 2018

[Buchtipp] Die Elfe und das Biest

Kommentare:
Leben, lieben, lachen

mit diesen 3 Worten würde Autorin
Judith Soul
ihr neues Buch
"Die Elfe und das Biest"
beschreiben. 

Bildquelle und Infos: *HIER*
 Klappentext:

Liv ist eine Elfe. Ihr Leben ist momentan im Ausnahmezustand, denn in letzter Zeit passieren seltsame Dinge.
Dämonische Albträume, die sie in den Wahnsinn treiben.
Arminas, ein Elfenkrieger, der ihr Herz verwirrt.
Dann noch ein Rosenring, der nur einen Wunsch erfüllen kann.
Aber bevor sie sich etwas wünschen kann, erfährt sie ein schreckliches Geheimnis, das sie fast um den Verstand bringt.
(Quelle: https://www.facebook.com/AutorinJudithSoul/) 



Wenn Du den Rosenring hättest, was würdest 
 Du Dir wünschen? 

Oh, schwere Frage, da man sich mit diesem Ring nur materielle Dinge wünschen kann. Also ich würde mir ein großes Wohnmobil wünschen und dann herumreisen.  




Stell Dir vor, Liv würde Dich besuchen kommen. Wie würde Dein Tag mit der Elfe aussehen? 

Zuerst auf der Terrasse von Helgeroses Teehaus gemütlich bei Tee und Keksen über die Elfenwelt philosophieren. Dann in Funchals Innenstadt Donatas Wunschladen besuchen und bei Jose Tacos genießen. Vielleicht noch Arminas besuchen, ihm beim Training der jungen Elfenkrieger zusehen und mit Liv zusammen die trainierten Body anschmachten . 




Wenn man sich nur noch ein Buch kaufen dürfte, wieso sollte das ausgerechnet Dein Buch sein?

Weil es voller Fantasie, Magie und Liebe steckt. Es erzählt von uralten Wesen, von mächtigen Dämonen und von Göttern, die in Vergessenheit geraten sind. Man kann sich in eine andere Welt träumen und mit den Elfen leiden, lieben, lachen und sich über ein Happy End freuen.

Mehr Infos zur Autorin Judith Soul und zu ihren Büchern findet ihr hier:

Facebook: https://www.facebook.com/AutorinJudithSoul/

Dienstag, 27. Februar 2018

[Hidden Treasure Challenge] 7. Auswertung

Keine Kommentare:

Hier kommt die Auswertung der Hidden Treasure Challenge für letzte Woche:

Nine und Carmi:
Punkte diese Woche: 116 Punkte (inklusive 5 Punkte für 10 unterstützte Autoren)
Punkte insgesamt: 591 Punkte (durch 2 Blogger = 296 Punkte)

BuchClubBlog:
Punkte diese Woche: 97 Punkte (inklusive 3 Punkte für 4 unterstützte Autoren)
Punkte insgesamt: 576 Punkte (durch 4 Blogger = 144 Punkte)

Yvonne von Buchbahnhof:
Punkte diese Woche: 9 Punkte (inklusive 4 Punkte für 5 unterstützte Autoren)
Punkte insgesamt: 67 Punkte 

Franziska Michel:
Punkte diese Woche: 4 Punkte 
Punkte insgesamt: 40 Punkte

Barbara:
Punkte diese Woche: 0 Punkte 
Punkte insgesamt: 7 Punkte

Antje von Mirabilia's Bücherregal:
Punkte diese Woche: 7 Punkte 
Punkte insgesamt: 34 Punkte

Bianca:
Punkte diese Woche: 0 Punkte
Punkte insgesamt: 2 Punkte
Sabrina:
Punkte diese Woche: 0 Punkte
Punkte insgesamt: 11 Punkte


Vielen Dank für alle Eure Beiträge! 💜

Bitte denkt daran, diese Woche ist die letzte Möglichkeit, um noch Punkte zu sammeln, denn am 03.03.18 endet diese Challenge.

[Fantasywoche 2018] Interview mit Dominique Stalder

Kommentare:

Ja, auch ich darf mit meinem Blog beider Fantasywoche 2018 dabei sein,
die vom 26.02 bis zum 04.03 hier stattfindet:
https://www.facebook.com/groups/1345291835489184/

Gemeinsam mit Agnes von ALi's Werk und Sabrina von Drakonias Bücherwelt
durfte ich den Autor Dominique Stalder interviewen.


Lieber Dominique, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, unsere Fragen zu beantworten. Natürlich haben wir uns auch auf Deiner Homepage und auf Deiner Facebook-Seite umgesehen, um nicht die selben Fragen noch einmal zu stellen. Deswegen bekommst Du auch die eine oder andere ungewöhnliche Frage. Wir hoffen, das ist ok und dass Du beim Beantworten genauso viel Spaß hast, wie wir beim Fragen ausdenken 😊


Stell dir vor, DU wachst am Strand ohne Gedächtnis auf. Einzig die Schamanin kennt dich. Was würde sie wohl über dich und dein Leben berichten?

Zuerst würde sie wissen, dass ich lediglich ein einfacher Mensch bin und kein freier Grad. Ob sie mich dann in die Sümpfe geholt hätte, wage ich zu bezweifeln, auch wenn mir Myrael persönlich als Frau extrem gut gefallen würde. *lacht* Sie würde wissen, dass ich kreativ bin, dass ich in Texas geboren wurde. Ja, direkt dahin wo der blöde Trump seine Mauer bauen will. *seufzt* Verzeiht, aber regelmäßig muss ich mich ja schämen dort geboren zu sein.
Drakatia wäre es zwar gleich, aber sie wüsste, dass ich in Franken wohne und arbeite, denn mit meinen Büchern kann ich keine Familie ernähren – noch nicht. Ich bin im wahren Leben ITler im Mainframebereich. Klingt langweilig, ist es aber nicht. Und es gibt mir schon seit langem eine Idee für einen Technikthriller. Schaun wir mal, was draus wird.



In „Madrak“ geht es ja unter anderem auch um die Auseinandersetzung mit „Gut“ und „Böse“. Wie wichtig ist es Dir, mit Deinen Büchern nicht nur zu unterhalten, sondern dem Leser auch etwas für sein Leben mitzugeben?
 


Ich bin ein politischer Autor. Ich mache mein Mund auf und versuche bewusst auch neben dem Schreiben ... politisch zu sein. Ich habe zweimal den Prolog nach Afghanistan geschickt zu Weihnachten und sehr liebe Reaktionen zurückbekommen. Hinterfragen ist ein Motiv, welches ich gern in meine Bücher einbaue. Ist Drakatia nur böse? Ist es gut, böses zu tun, um etwas Gutes zu erreichen? Ich mag schwarz-weiß Denken nicht, auch ein Grund, warum es Grau sehr wohl im Wanderer gibt. Aber das beste Beispiel ist wohl die Schamanin. Ich möchte, dass der Leser hinterfragt. Auch in seinem Alltag. Ist das, was die Medien sagen, die Wahrheit? Ist Putin nur böse? Trump nur dumm? War Obama nur gut? So einfach, wie man glaubt, sind solche Fragen nie zu beantworten. Wenn der Leser sich durch den Wanderer ermutigt oder bestätigt fühlt, zu hinterfragen, bin ich glücklich.


Auf Deiner Homepage schreibst Du, dass Du das Handlungsgerüst für 16 Bände erstellt hast. Heißt das, wir können uns noch auf viele weitere Geschichten über den Wanderer freuen oder hast
Du das inzwischen etwas komprimiert?


Ich bin wahnsinnig und nein. Bis heute läuft die Planung auf 16 Bände. Die Staffeln Schwarz, Weiß und Grau passen einfach. Dazu der Prolog. Zudem behandelt auch jede Staffel eine zentrale Frage, ein Thema. Ihr dürft euch also auf mehr freuen. Tirdas will ich dieses Jahr noch herausbringen und nächstes Jahr die Staffel Schwarz mit zwei Wanderer Büchern abschließen.


Vielen Dank für Deine Antworten. Wir freuen uns, dass wir Dich und Deine Arbeit durch unser Interview etwas besser kennenlernen durften und hoffen, unsere Leser sind jetzt auch richtig neugierig auf Deine Werke geworden.

Liebe Grüße,
Sabrina, Agnes und Monika

 
Noch mehr spannende Fragen und Antworten zu Dominique Stalder und seinen Büchern findet ihr heute hier:

https://aliswerk.blogspot.com/2018/02/interview-mit-dominique-stalder-mit.html

https://drakoniasbuecherwelt.blogspot.de/2018/02/fantasywoche-interview-mit-dominique.html

Und pssst, ein kleiner Tipp:
Bei Agnes gibt es sogar etwas tolles zu gewinnen 😍 Vorbeischauen lohnt sich also doppelt 😉


Und noch mehr tolle Autoreninterview, Buchvorstellungen, Protagonisteninterviews, Schauplatzvorstellungen und Lesermeinungen findet ihr hier: