Dienstag, 9. Januar 2018

[Blogtour] Interviewtour mit Claudia Winter


Heute macht die etwas andere Interview-Blogtour ihren letzten Halt bei mir und ich durfte die Autorin Claudia Winter zum Thema "Genuss" ausfragen.
Das hat mir wirklich großen Spaß gemacht, da ich selber sehr gerne koche und alles rund ums Essen genießen. Aber hier geht es natürlich nicht um mich, also viel Spaß mit dem Interview 😉


Hallo Claudia, danke, dass Du Dir Zeit für das Interview nimmst. Wenn man Deine Bücher kennt, bekommt man unweigerlich das Gefühl, dass Du ein richtiger Genussmensch bist ... .

Hallo liebe Monika. Das ist richtig. Gerade esse ich schon wieder... .

Das heißt, neben dem Schreiben und Reisen ist auch das Essen eine große Leidenschaft von Dir?

Da das Essen und der Genuss allgemein auch ein Thema in meinen Büchern ist, geht es auch im Alltag nicht ohne. Letztlich bin ich so sogar zu meinem ersten Roman gekommen. Ich war in einem Kochbuchladen, in dem auch Kochkurse angeboten wurden - und schon stand der allererste Romanschauplatz, ein Kochbuchladen in Köln. Heute zu finden unter meinem Pseudonym Carolin Wunsch.

Und hast Du so einen Kochkurs dann auch besucht oder war dieser gar nicht nötig?

Ich habe neben dem Studium lange in der Gastronomie gearbeitet und das unter anderem auch in der Küche. Da habe ich das meiste gelernt, beim Zuschauen, beim Servieren. Interessiert hat mich dieses Thema schon immer und wären die Arbeitszeiten nicht so grenzwertig, wäre ich vielleicht sogar Köchin geworden... 

Oh, das klingt, als könntest Du richtig gut kochen. Das heißt, bei Dir zuhause stehst Du selbst am Herd oder lässt Du Dich auch gerne mal bekochen?

Ich koche hauptsächlich am Wochenende und probiere dann gerne was Neues aus. Mein Mann kann zwar auch kochen, aber er hat meist nicht so viel Lust dazu.

Wenn Du dann mal bekocht wirst, kannst Du das dann wirklich genießen oder bist Du eher ein kritischer Esser?

Oh, ich genieße das sehr. Zum Glück habe ich Freunde, die ebenso großartig kochen können. Wir treffen uns einmal im Monat und kochen zu einem bestimmten Landesthema ein Mehrgänge-Menü. Das macht so viel Spaß!
Bildquelle: www.c-winter.de

Das klingt herrlich! Da wär ich gern dabei 😍 Gibt es denn ein bestimmtest Landesthema, das Du am meisten magst?

Ich mag die Gerichte aus dem asiatischen Raum sehr. Aber auch die Mittelmeerküche ist eine Leidenschaft von mir. Es kommt einfach auf die Zutaten an, einfach, frisch und von hervorragender Qualität. Das ist schon die halbe Miete und da die Mittelmeerküche stark auf frische Kräuter setzt, ist sie auch so lecker.

Den asiatischen Raum? Heißt das, dass uns dorthin auch einmal eines Deiner Bücher führen wird?

Wer weiß ... da ich jedoch auch jedes Land bereisen darf / muss, habe ich den Fokus vorläufig auf Europa gesetzt. 😉 Asien ist halt doch weit weg. 

Das stimmt. Mal ganz frech gefragt, kannst Du uns vielleicht schon verraten, wohin die nächste Reise geht?
In die Provence.

😍 Es ist ja schon Tradition, dass es am Ende Deiner Bücher auch Rezepte zu dem jeweiligen Ort gibt, in dem die Geschichte spielt. Heißt das, dass wir uns dann auf ein paar französische Spezialitäten freuen können?

Oh ja. Es wird im Rezeptteil ein komplettes südfranzösisches Menü geben. Von der Vorspeise bis zum Dessert. Ich freu mich schon aufs Ausprobieren. Dann lade ich enge Freunde ein und die müssen alles testen.
Bildquelle: www.c-winter.de
 
Das heißt, Du probierst alle Rezepte vorher aus?

Natürlich. Das wäre schön peinlich, wenn sie nicht funktioneren. Was durchaus vorkommen kann ... .

😄 Und wie entscheidest Du dann, welche Rezepte Du nimmst? Diejenigen, die am besten gelingen?

Die leckersten, die gelungen sind. 😊 Das heißt, ich muss sie dann oft mehrmals machen ... wenn es lecker war. Die größte Herausforderung war die Tarte au citron aus der Wolkenfischerin. Die habe ich dreimal machen müssen, ehe sie endlich gelungen ist ... und am Schluss hab ich sie verbrannt ... .

Das klingt nach ziemlich viel Arbeit und eher nach Stress, als nach Genuss und Spaß 😜 Ist Dir denn beim Experimentieren auch mal etwas Witziges passiert?

Siehe oben. Man versuche, eine Karamellkruste herzustellen und lasse den Kuchen dabei zu lange im Ofen ... Desaster.
Einmal habe ich ein Ei in der Mikrowelle kochen wollen. Noch größeres Desaster.
Ist explodiert. Ernsthaft!
 
Bildquelle: www.c-winter.de

Das passiert mir meist nur, wenn ich Butter schnell schmelzen möchte, also ich kann gut verstehen, was das anrichtet 😝 Das ist der Nachteil am Kochen: Das Saubermachen. Oder kennst Du da ein Geheimrezept, wie das mehr Spaß macht?  

Seine Gäste gut erziehen.😉 Bei uns helfen immer alle mit.
Ansonsten ist mehr kochen und einfrieren das Mittel der Wahl. Danach hat man nicht so viel zu putzen.
Diese Gäste leihe ich mir gerne einmal aus 😁 Gibt es zu Deinen Menüs denn dann eigentlich auch ganz stilecht einen guten Tropfen Wein oder bist Du kein Weintrinker?

Wir haben einen kleinen Weinkeller im Haus. Meist bringen wir von den Recherechereisen die passenden Weine mit. Im Moment trinke ich hauptsächlich Bandol aus Südfrankreich ... welch Überraschung 😄

Aha, so stimmst Du Dich also auf Deine Handlungsorte ein 😂 Bist Du dann grundsätzlich Rotweintrinkerin oder wechselst Du auch mal? 

Eigentlich mag ich Weißwein am liebsten oder einen schönen Rosé. Es heißt in der Provence seien die Tage blau und die Nächte rosé. Das finde ich sehr inspirierend. 

Trocken oder lieblich?
Eher halbtrocken.
Kommt immer auf das Essen dazu an.
Es gibt auch tolle, süße Dessertweine. Da hatte ich mal einen aus der Toskana.
Junge, war der gut.

Das wär ja eher meine Richtung. Dann suchst Du die Weine zu Deinen Menüs selbst aus? 

Teilweise. Wenn ich ein Rezept geschenkt bekomme (z.B. in einem Restaurant bei einer Recherchereise) lasse ich mir direkt den Wein dazu empfehlen. Dann bin ich auf der sicheren Seite. 

Bildquelle: www.c-winter.de
 Du bekommst Rezepte aus Restaurants? Fragst Du direkt danach und erzählst von dabei von Deinen Büchern oder wie funktioniert das? 

Ich gehe sogar in die Küche, um dem Koch zu danken. Ich finde wir sind viel zu geizig mit Lob und Dankesworten. Gerade die Köche bekommen das nie. Oft geben wir dann auch einen Drink für die Küche aus, wenn es exzellent war. 

Das ist ja eine nette Idee. Ich gebe auch gerne Lob an die Küche, wenn mir etwas richtig geschmeckt hat. Hast Du denn ein Lieblingsrestaurant in Deiner Nähe oder probierst Du gerne mal Neues aus? 

Leider ist Limburg nicht gerade das kulinarische Mekka. Es gibt allerdings ein paar sehr gute Restaurants, die wir dann dafür öfter besuchen.
Ansonsten geht es schon mal nach Köln, Frankfurt oder Wiesbaden.
Ich merke schon, Du bist wirklich ein richtiger Genussmensch und weißt gutes Essen auch sehr zu schätzen. Lass uns doch zum Abschluss noch eine kleine Speedrunde machen 😊
Bildquelle: www.unsplash.com

Pizza oder Pasta? -
Pasta
Fisch oder Fleich? -
Fisch
Vorspeise oder Dessert? - Vorspeise
Schokolade oder Vanille? - Schokolade
Wasser spritzig oder still? -
still
Backen oder kochen? - kochen 


Also ich glaube, bei Dir zum Essen eingeladen zu sein, ist ein echter Hauptgewinn 💗 Ich finde es jedenfalls wundervoll, dass Du mit Deinen Büchern nicht nur meine Reiselust  weckst, sondern auch meiner Liebe zu gutem Essen immer Rechnung trägst. In meinem trägt das auf jeden Fall dazu bei, dass ich Deine Bücher so liebe und ich freue mich schon sehr auf das französische Menü im nächsten Buch.

Vielen Dank an dieser Stelle, dass Du Dir die Zeit für meine Fragen genommen und uns so einen persönlichen Einblick gegeben hast 💗
Sehr gern, liebe Monika. Es hat riesigen Spaß gemacht, mit dir zu plaudern und ich hoffe, ich kann dir noch viele schöne Genussmomente bereiten 💜
Wenn ihr noch mehr über Claudia Winter erfahren wollt, dann schaut unbedingt auch auf den anderen Blogs vorbei.

Hier noch einmal die genauen Daten:


09.01 Hier bei mir :)

Die Bücher von Claudia Winter bekommt ihr übrigens in jedem Buchhandel, sowie auf allen gängigen Onlineportalen oder direkt beim Verlag.  

Kommentare:

  1. Huhu,
    Danke auch für dieses Interview, ich kann nun verstehen warum ihr Geschenke rund ums Essen am liebsten sind. :-)

    LG Manu

    AntwortenLöschen
  2. Das nenne ich einen nahrhaften Beitrag am frühen Morgen :-) HAHAHAH Vielen lieben Dank dafür ich hatte wirklich spaß mich heute hier durchzulesen! :-)
    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Interview wirklich :) Liebe Grüße, Elisa

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, ich wäre gerne eine enge Freundin und Testesserin.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  5. Da möchte man doch wirklich mal bei Claudia zu Gast sein.
    Schönes Interview.
    LG Monika

    AntwortenLöschen