Samstag, 2. April 2016

[Rezension] A Place to Remember - Chloe & Hugh

Cover 





 
 Titel: A Place to Remember - Chloe & Hugh
 Autor/in: Sarah Saxx
 Seitenzahl: 175
 Preis TB: 8,99 € (D)
 ISBN: 978-3839112106

 Preis: 2,99 € (D)
 ASIN: B01DCKOHQC

 Bildquelle: http://www.sarahsaxx.com




"Die einundzwanzigjährige Kunst­geschichtestudentin Chloe Fontaine ist hoffnungslos romantisch und liebt alte Dinge. ­Regelmäßig besucht sie den Londoner Antiquitäten­laden „A Place to Remember“, um darin zu stöbern und ­ihren Träumen nachzuhängen. Dort begegnet sie Hugh Ward, der die Finanzen dieses Familienbetriebs verwaltet.
Als knallharter Geschäftsmann hat er für den alten Krempel ­jedoch gar nichts übrig. Aber ausgerechnet die schüchterne ­Chloe fasziniert ihn, und auch sie kann sich dem besonderen Reiz, den Hugh auf sie ausübt, kaum entziehen.­ Wäre da nur nicht diese eine Erfahrung aus Chloes Vergangenheit, die alles überschattet …"
(Quelle: http://www.sarahsaxx.com/buecher/einzeltitel/a-place-to-remember-chloe-hugh/)

Chloe Fontaine stöbert gerne im Antiquitätenladen „A Place to Remember“ und überlegt, welche Geschichten sich hinter den antiken Stücken verbergen könnten. Während eines solchen Besuches trifft sie auf Hugh Ward, den Teilhaber des kleinen Ladens und ist sofort fasziniert von ihm.

Doch Chloe und Hugh leben in zwei unterschiedlichen Welten: Während sie eine arme Studentin ist und die alten Gegenstände liebt, ist Hugh ein reicher Geschäftsmann, dessen Leben sich vor allem um Zahlen dreht. Und trotzdem werden die beiden voneinander angezogen und beginnen sich ineinander zu verlieben.

Ist ihre Liebe stark genug, um all die Gegensätze zu überwinden?

Schon als ich den Inhalt gelesen habe, wusste ich, dass ich das Buch lesen möchte.  Der Antiquitätenladen „A Place to Remember“ ist ein absolut schönes Setting. Schon als ich die erste Szene las, in der Chloe durch den Laden streift, war ich total fasziniert. Dieser Laden hat wirklich ein besonderes Flair und ich ließ mich sofort davon verzaubern. Gemeinsam mit Chloe versuchte ich die Geschichte hinter den Gegenständen zu entdecken und wäre gerne live mit ihr durch die Gänge gestreift. Sarah Saxx gelang es wirklich sehr gut, den Zauber dieses Antiquitätenladens und die Liebe von Chloe zu den antiken Stücken einzufangen.

Als Chloe auf Hugh trifft, ist sie sofort fasziniert von diesem Mann. Dieser Zeitpunkt erinnerte mich etwas sehr an „armes, unschuldiges Mädchen trifft reichen, erfahrenen Millionär“ und ich war ehrlich gesagt etwas geschockt. Ich hatte Angst, das Buch würde genau in diese Schiene geraten, doch zum Glück bekommt Sarah Saxx sehr gut die Kurve, indem sie beweist, dass Chloe durchaus weiß, was sie will und Hugh doch nur ein ganz normaler junger Mann ist. Trotz allem stehen die beiden Welten immer zwischen den Protagonisten und man merkt, wie sehr Chloe mit Hughs Reichtum kämpft. Immer wieder geraten die beiden deswegen aneinander und ich zitterte mit ihnen, denn obwohl ich ein Fan von Liebesgeschichten ohne Happy End bin, wollte ich doch, dass die beiden ihre Differenzen überbrücken und einfach glücklich werden.

Sarah Saxx schafft es immer wieder, mich mit ihren Geschichten zu verzaubern. Man spürt förmlich die Anziehungskraft zwischen den Protagonisten, das Prickeln und die Schmetterlinge. Ach, ich liebe es einfach, mit den Charakteren mitzufiebern und mitzuerleben, wie die beiden langsam zueinander finden. Das ging so weit, dass es auch in meinem Bauch kribbelte, als eine besondere Spannung zwischen den Protagonisten entstand oder dass ich breit grinste, als Chloe Hugh Paroli bot. 

Am Ende ging es mir dann jedoch etwas schnell und obwohl das Ende rund war, fehlten mir doch ein paar Informationen. Das Buch hätte ruhig noch einige Kapitel mehr haben können, denn ich wäre gerne noch tiefer in Chloes und Hughs Geschichte eingetaucht.  

Sarah Saxx‘ Liebesgeschichten sind für mich inzwischen ein absolutes Muss, da sie in mir immer ein schönes Bauchkribbeln auslösen. Ich fühle mit den Protagonisten und in diesem Buch gibt es zudem ein besonders schönes Setting, das mich regelrecht verzaubert hat. Gern hätte das Buch noch einige Kapitel mehr haben können und ich bin mehr als froh, dass es sich nicht (ganz), wie anfangs befürchtet zu dieser „armes, unschuldiges Mädchen trifft reichen, erfahrenen Millionär“ Geschichte entwickelt hat.



Von mir bekommt das Buch 4 Punkte von 5.
Homepage der Autorin: http://www.sarahsaxx.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen